Back in Action Test

Der Verletzung einen Schritt voraus

TERMIN BUCHEN

B.I.A. TEST

 

Da die Beurteilung des Heilungsverlaufs nach einer Verletzung der unteren Extremität bislang schwierig war, entwickelten Sportwissenschaftler und das Team von Fifa Medical Center Innsbruck in Zusammenarbeit mit Ärzten aus Innsbruck eine sieben-teilige Testung. Beurteilt werden Balance, Kraft, Agilität und Geschwindigkeit.

Was ist B.I.A.?

Die sichere Rückkehr in den Sport nach einer Verletzung der unteren Extremität – insbesondere des vorderen Kreuzbandes (ACL) – ist ein wichtiges Ziel von SportlerInnen, unabhängig davon, ob Leistungs- oder Hobbysport betrieben wird.
Es fällt oft schwer, das Vertrauen in den eigenen Körper wiederzuerlangen. Der Einstieg in den Sport, die Ausübung von Hobbies bzw. die bedenkenlose Bewältigung des Alltags können deshalb zu einer schwierigen Aufgabe werden.
Die subjektive Wahrnehmung der Leistungsfähigkeit nach einer Verletzung ist häufig eine andere als die Ergebnisse, welche objektive Testbatterien zeigen.
Im Laufe einer Rehabilitation wird man häufig mit der Frage konfrontiert: „Wann darf | kann ich wieder laufen | Ski fahren | Tennis spielen etc.?“ Rehabilitation heißt auch immer »Return To Function« und muss sich an der beabsichtigten sportlichen Tätigkeit orientieren. Mittlerweile herrscht Einigkeit unter Experten darüber, dass ein freies Bewegungsausmaß der betroffenen Gelenke allein nicht ausreicht, um jemanden zur Rückkehr zur Arbeit oder zum Sport zu ermuntern. Es existieren zusätzliche Kriterien, die Entscheidungshilfen für die Rückkehr in den Alltag und eine sichere Wiederaufnahme von sportlichen Aktivitäten bieten.
Wenn dieser Einstieg zu früh erfolgt, steigt die Rate neuerlicher Verletzungen trotz intensiver therapeutischer Maßnahmen und Trainingstherapien an.

Nach einer Verletzung spielen vor allem muskuläre und neuromuskuläre Defizite eine bedeutende Rolle. Diese bestimmen im Wesentlichen den Zeitpunkt der sicheren Rückkehr in den Alltag, in den Beruf und in das sportartspezifische Training sowie die Teilnahme an Wettkämpfen. Während die erste Phase des Heilungsverlaufs zeitbasierend ist und hauptsächlich der Heilung der verletzten Strukturen dient, sind die weiteren Phasen der Genesung kriterienorientiert. Als Basis der Entscheidung über einen Wiedereinstieg dienen klinische Testungen und das subjektive Empfinden der PatientInnen.
Einfache Verfahren, die eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit von verletzten Personen phasenweise evaluieren, fehlen jedoch.

Wurden dazu bisher oft nur zeitliche Richtlinien in Form von Guidelines herangezogen, so hat sich der Anspruch an die (Sport)Physiotherapie dahingehend grundlegend geändert. Die Rückkehr zum Sport sollte mit objektiven Assessments begründet werden.

Aus diesem Grund wurde eine von Ärzten, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftern gemeinsam erarbeitete standardisierte Testbatterie zur Beurteilung der „Sportrückkehr“ nach Verletzungen der unteren Extremität (insbesondere nach Rekonstruktion des ACL) entwickelt, um subjektive Wahrnehmungen der Defizite der PatientInnen mit objektiven Testdaten zu untermauern.

So kann das Risiko einer neuerlichen Verletzung minimiert bzw. ein zu früher Wiedereinstieg verhindert werden.

Die Testbatterie „Back in Action“ setzt sich aus sieben funktionellen Tests in folgenden Bereichen zusammen:

  • Geschwindigkeit
  • Kraft
  • Koordination
  • Sensomotorik

Im Zuge dieser Testung werden sowohl wissenschaftlich ermittelte Normwerte wie auch Asymmetrien der unteren Extremitäten (links-rechts Vergleich) der verletzten PatientInnen herangezogen. Daraus ergibt sich eine objektive Beurteilung des Leistungszustands.
Sieben Tests – ein klares Ergebnis – BACK IN ACTION.

Wie lange dauert der Test?

Der Test dauert in Summe zirka eine Stunde. In dieser Zeit kümmert sich ein Therapeut ausgiebig um dich. Nach einem kurzen Aufwärmen werden die Tests nacheinander genau erklärt und das Ergebnis im Anschluss ausführlich mit dir besprochen. Außerdem steht dein behandelnder Therapeut in ständiger Rücksprache mit deinem zuständigen Arzt und teilt Ihm dein Ergebnis mit.

Wann kann ich den Test machen?

Prinzipiell ist dieser Test für jede Verletzung der unteren Extremität geeignet. Daher ist eine genaue Angabe, wann der Test durchgeführt werden kann, nicht möglich. Der Test kann aber am Ende jeder Wundheilung durchgeführt werden, wenn Kniebeugen und Sprünge in der Therapie bereits angebahnt wurden. Dein behandelnder Therapeut weiß Genaueres zu deinem spezifischen Fall.

Sprich mit uns:

+43 512 89 03 03
office@physio-einspunktnull.at

Office

TERMIN BUCHEN

Back in Action Test

Der Verletzung einen Schritt voraus

TERMIN BUCHEN